Transparenz

... entsteht, wenn ich erkenne, was mein Thema ist, mein Problem, worin mein Leiden begründet ist, wie ich innerhalb meiner (vielleicht auch Geschäfts-) Beziehungen verstrickt bin und wie diese Verstrickungen wirken.

Als ein guter Wegbegleiter sorge ich gemeinsam mit Ihnen erst mal für ein Höchstmaß an Transparenz.

Wenn Sie es nicht schon wissen: Welche Art der Begleitung brauchen Sie? Coaching, Supervision, psychosoziale oder psychospirituelle Beratung für Sie und/oder Ihre Mitarbeiter, ganz allgemeine psychosoziale oder spirituelle Lebensberatung wie z. B. Paar-, Trennungs-, Erziehungs- oder sonstige Beratung oder, oder, oder?

Als nächsten Transparenzschritt analysieren wir Ihre Ist-Situation, damit klar wird, welches Handeln als nächstes ansteht.

Handeln Sie wie ein Löwe - mutig und entschlossen!

Dazu eine Geschichte

Im verhältnismäßig jungen Alter von 34 Jahren war ein Mann vor kurzem zum Direktor in seinem Unternehmen ernannt worden. Nie hatte er von einer solchen Karriere zu träumen gewagt, schon gar nicht, in seinem Alter bereits Direktor zu sein.

Eines Tages hatte er die Gelegenheit, mit dem Präsidenten des Aufsichtsrates zu sprechen, der ihn für diese Aufgabe als Direktor empfohlen hatte.

„Es ist eine große Verantwortung, die mir übertragen wurde, und ich werde mich ihr mit ganzer Kraft widmen“, sagte der junge Direktor, „doch ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir aus dem reichen Schatz Ihrer Erfahrungen einige Ratschläge erteilen würden.“

Der alte Mann schaute den Direktor nachdenklich an und sagte dann nur zwei Worte: „Richtige Entscheidungen.“

Der junge Mann hatte sich schon ein wenig mehr erhofft, darum sagte er: „Das ist sehr hilfreich und ich weiß Ihren Rat zu schätzen. Aber könnten Sie mir nicht etwas differenziertere Hinweise geben? Ich brauche Ihre Hilfe, um richtige Entscheidungen treffen zu können.“

Doch der Präsident des Aufsichtsrates schien kein Freund vieler Worte zu sein.

Er sagte nur: „Erfahrung.“

„Nun, das ist der Grund, warum ich Sie frage“, erwiderte der junge Mann.

„Ich vermute, dass ich noch nicht genügend Erfahrung habe. Wie kann ich diese erlangen?“

Der alte Mann lächelte und erwiderte knapp: „Falsche Entscheidungen.“